Bilder zur JHV
Bürgermeister Kropf begrüßte die Gäste

Pressebericht:

 

Die Arbeit des Sonderverein trägt Früchte: getreu diesem Motto konnte der 1. Vorsitzende, Stefan Werner 27 Mitglieder und einen Ehrengast, Herrn Bürgermeister Kropf der Gemeinde Regnitzlosau zur Jahreshauptversammlung am 9. Mai 2009 herzlich begrüßen. Der Gastgeber, Werner Hoffmann staunte nicht schlecht, waren es doch noch vor Jahren gerade mal 12 Mitglieder, die den Weg ins landschaftlich reizvolle Regnitzlosau - gleich hinter Hof - fanden. Wie bereits in den Jahren zuvor, wurden gleich zu Beginn 3 neue Mitglieder aufgenommen - Dr. Nicol, Wilfried Heider und Tobias Grötzsch - die künftig die Fangemeinde der Sachsenhühner weiter stärken. Bürgermeister Kropf gab freiweg zu, bislang über die Rassegeflügelzüchter im allgemeinen und über die Spezialzüchter im besonderen nicht all zuviel gewusst zu haben. Viel Lob gab es dann für die Zucht und Erhaltung alter gefährdeter Geflügelrassen in Deutschland. Mit Begeisterung stellte er heraus, dass aus fast allen Teilen Deutschlands die Züchter angereist waren um sich hier in Regnitzlosau zu treffen um weiter an einer stabilen Basis für die Zucht der Sachsenhühner zu arbeiten. Spontan klärte er sich bereit, den nächsten Wanderpokal zu stiften - was mit viel Beifall honoriert wurde. Anschließend wurden die Geschäftsberichte zügig abgearbeitet, Eberhard Fritzsch zum Wahlleiter bestimmt, Henry Wolf und Matthias Knoll als Kassenprüfer für 2010 gewählt. Der 1. Vorsitzende berichtete über das abgelaufene SV-Jahr, die Kasse wurde von den Kassenprüfern abgenommen und dem Kassier, Christian Gruschwitz für seine gute Arbeit gedankt. Zuchtwart Günter Hallbauer holte in seinem Bericht weit aus und berichtete engagiert über die Vor- und Nachteile des aktuellen Zuchtstands - des Pudels Kern ist die elegante Rückenlinie der Sachsen, die ohne Absatz in den sogenannten Tütenschwanz mündet. Feine Kopfpunkte und ein schöner freier Stand mit voller Brustpartie krönen dann den richtigen Typ. Leistungspreise erzielten: Sachsenhühner schwarz; 1. Platz Günter Hallbauer, 2. Platz Christian Gruschwitz, 3. Platz. Helmut Meyer; Sachsenhühner gelb; 1. Platz Reiner Günther, 2. Platz Gisela Hallbauer; Zwerg-Sachsenhühner gelb Reiner Günther; Jugend David Kleindienst. Den Wanderpokal zum 3. Mal errang Reiner Günther vor Günter Hallbauer mit Sachsenhühner gelb. Eberhard Fritzsch überbrachte an Reiner Günther die Bundessieger-Urkunde von Erfurt für die Sachsenhühner gelb. Bei den anstehenden Wahlen wurde Stefan Werner einstimmig als 1. Vorsitzenden bestätigt, Jochen Döge als Beisitzer für weitere 2 Jahre und Matthias Knoll neu in den Vorstand gewählt. Matthias Knoll führte in seinem Vortrag die Herausforderungen der Bewertung der Sachsenhühner aus der Sicht des Allgemeinrichters aus. Nahtlos ging es dann in den Ernährungsvortrag der Firma BASU über. Die HSS 2009 findet in Leipzig, SS in Hannover und Gronau bei Zuchtfreund Eberhard Fritzsch statt. Verbindungsmann bei der GEH für die Sachsenhühner ist unser Zuchtfreund Dietmar Schulz aus Hannover. In den nächsten Jahren stehen wichtige Meilensteine des SV an: 90 Jahre Sonderverein und der Goldene Siegerring in Hannover. Karlheinz Döring lud zur HV 2010 in die Zwickauer Berge ein und Zuchtfreund Werner Hofmann bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihr Kommen und zeugte Eberhard Fritzsch Respekt für seine redaktionellen Rassebeiträge in den Fachzeitschriften. Abschließend wurde noch eine Tierbesprechung abgehalten, bei der die Feinheiten der Form im Mittelpunkt standen. Die schwarzen Sachsen von Manfred Künzel setzten hier Akzente - nach dieser gelungenen Einstimmung in das Zucht- und Ausstellungsjahr 2009 freuen sich alle auf ein Widersehen bei der HSS in Leipzig zur Lipsia.